Heimplanet
Strategisches Design für ein Start-Up

Innovative Start-ups brauchen für einen gelungenen Start einen Kompass, der bei der strategische Orientierung hilft.

Design and business development strategy for a start-up venture - Testing hypothesis with a minimum viable product

ZWEI AUFSTREBENDE JUNGUNTERNEHMER HABEN EINE IDEE, DIE DEN OUTDOORBEREICH REVOLUTIONIEREN SOLL. WIR HABEN IHNEN DAS NOTWENDIGE WERKZEUG FÜR EINEN ERFOLGREICHEN STARTSCHUSS IN DIE HAND GEGEBEN.

Bevor sich Stefan Clauss und Stefan Schulze-Diekhoff an uns wendeten, sah es düster aus für ihre Geschäftsidee.  Als zwei dynamische Jungunternehmer wollten sie ihre Vision von aufblasbaren Zelten realisieren. Als Reisende hatten sie den Bedarf nach leichten und schnell montierbaren Zelten am eigenen Leibe erfahren und der Zeitpunkt schien optimal zu sein. Doch ihre finanziellen Mittel waren knapp und bereits zur Hälfte ausgeschöpft, nachdem sie ein Ingenieursbüro für die Produktentwicklung beauftragt hatten. Das Ergebnis war allerdings nicht seriell produzierbar und vernachlässigte die Bedürfnisse einer reisenden Zielgruppe.  Ihre Vision schien weite Ferne gerückt.

„During the search for an experienced design partner for the journey from idea to a market-ready product, we were lucky enough to come across Noto. Together, we developed the DNA for Heimplanet tents, the external inflatable support structures which represent the perfect symbiosis of technical function and aesthetic appearance wonderfully.“

Stefan Clauss, Co-Founder & CEO / Heimplanet

Design and business development strategy for a start-up venture - Testing hypothesis with a minimum viable product
Design and business development strategy for a start-up venture - Testing hypothesis with a minimum viable product

Der angewandte Lean Start-up Prozess

Schnell verstanden wir, dass die Bedürfnisse für Start-up-Unternehmer sehr anders gelagert sind. Ähnlich wie Reisende macht ihnen das Vordringen ins Ungewisse große Freude und sie sind angetrieben von wildem Tatendrang und Neugier. Sie sind bereit, sich in ständig wechselnden Situationen zurecht zu finden und machen ihre Entdeckerfreude zu einer persönlichen Kraftquelle. Aber ähnlich wie bei Reisenden sind auch die finanziellen Ressourcen und die Notwendigkeit, sich schnell fortzubewegen ein großes Thema. Es brauchte eine Strategie, die günstig und schnell umsetzbar war. Außergewöhnliche Schritte mussten getan werden.  Wir entschlossen uns, so schnell wie möglich mit asiatischen Produzenten zusammenzuarbeiten, da hier die Entwicklungskosten erst später im Einkauf der Serienprodukte anteilig eingepreist werden. Ein Schritt, der den finanziellen Druck minimierte und das Prozesstempo enorm beschleunigte. Die frühe Nutzung von Prototypen ist für einen schlanken Prozess in der Produktentwicklung essenziell. Sie helfen, Rückmeldung von Nutzern und Experten einzuholen. So konnten wir die Entwürfe bereits in der Entwicklung überprüfen und an den Bedürfnissen der Zielgruppe ausrichten.

Design and business development strategy for a start-up venture - Testing hypothesis with a minimum viable product

Design and business development strategy for a start-up venture - Testing hypothesis with a minimum viable product
Design and business development strategy for a start-up venture - Testing hypothesis with a minimum viable product

Schnelles Feedback dank Minimum Viable Product

Um mögliche Risiken zu vermeiden und trotzdem Innovationen zu erzeugen, verwendeten wir erprobte Technologien und kombinierten sie neu. So konnten wir viel aus dem Kite-Bau lernen. Hier werden aufblasbare Strukturen seit Langem erfolgreich genutzt.  Für die Entwicklung des ersten Prototypen nähten wir ein ganzes Zelt selbst! Wir nutzten es dann für Nutzungstests mit einem erfahrenen Outdoorjournalisten. Der gesamte Prozess war darauf ausgerichtet, sparsam mit Ressourcen umzugehen und mithilfe eines MVP auf Kundenrückmeldung und Verbesserungsvorschläge aufzubauen.

Design and business development strategy for a start-up venture - Testing hypothesis with a minimum viable product
Design and business development strategy for a start-up venture - Testing hypothesis with a minimum viable product

Produktentwicklung und strategische Zusammenarbeit

Seit dem haben Stefan und Stefan einen weiten Weg hinter sich gebracht. Die Marke Heimplanet hat sich nunmehr sechs Jahren einen besten Standpunkt auf dem Markt verschafft. Neben einer ganzen Reihe von Zelten etablierten sich auch noch andere Produktsegmente im Sortiment, die von einer begeisterten Community aufgenommen werden. Und noch ein weiteres Ziel konnte das erfolgreiche Start-up erreichen. Bis jetzt sind sie vollkommen ohne fremde Geldgeber ausgekommen. Mit der richtigen Strategie wurde so aus einem Abenteuer eine Reise fürs Leben.

Design and business development strategy for a start-up venture - Testing hypothesis with a minimum viable product

Weiterführende Informationen:

Hier kannst du mehr über den schlanken Produktentwicklungsprozess bei Heimplanet lesen.

Die Kooperation mit Heimplanet auf einem Blick.

Gründerinterview im Innovation Stuntmen.